Freudenstädter Bündnis für Familien

„Aus glücklichen Familien besteht das Wohl des Staates.“

Mit diesem Zitat möchte ich Sie, liebe Freudenstädterinnen und Freudenstädter, beim „Freudenstädter Bündnis für Familien“ begrüßen.

Das Bündnis wurde am 29.11.2013 im Stadthaus in Freudenstadt in feierlichem Rahmen gegründet.

Gerne habe ich dafür die Schirmherrschaft übernommen.

(Noch) Mehr Familienfreundlichkeit in Freudenstadt, sowohl in Gesellschaft, Politik als auch in Unternehmen - darum geht es im Freudenstädter Bündnis für Familien.  Denn die Zukunft einer Gesellschaft hängt von glücklichen Familien ab. Sie sind das Fundament einer Stadt und eines Staates. Gerade in einer Gesellschaft, in der Menschen immer älter werden, muss es uns gelingen, zu Kindern zu ermutigen und dafür optimale Voraussetzungen zu schaffen. Wir haben diese Zukunftsaufgabe erkannt und gehen sie an.

In Freudenstadt engagieren sich seit langem vielerlei gesellschaftliche Gruppen für Familien. Dafür sage ich an dieser Stelle meinen herzlichen Dank!
Und auch viele Freudenstädter Unternehmen bieten Arbeitsbedingungen, die es ihren Mitarbeitern ermöglichen, Beruf und Familie besser unter einen Hut zu bringen.

Heute wissen wir, wie bedeutend ein familienfreundliches Lebensumfeld ist. 
Denn Standortentscheidungen - sowohl von Unternehmen wie von Privatpersonen hängen nicht nur von einem starken wirtschaftlichen Umfeld, sondern in zunehmendem Maße von der Lebensqualität vor Ort ab. Gerade deshalb ist es wichtig, dieser besonderen Bedeutung durch ein Aktionsbündnis Rechnung zu tragen.

Im „Freudenstädter Bündnis für Familien“ arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden, Institutionen, Vereinen, Kirchen, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Unternehmen, der Stadtverwaltung, des Landratsamtes und weiterer Behörden auf freiwilliger Basis zusammen.

Mit dem Tag der Gründung besteht das Bündnis aus  44 Bündnispartnern!

Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für Familien in Freudenstadt zu verbessern und das Wissen der einzelnen Partner im Bündnis zu vereinen. Das Netzwerk wird zukünftig, unter anderem, bestehende Angebote vernetzen, Kräfte bündeln, Aktivitäten koordinieren und Projektarbeit betreiben.

Für diese Arbeit brauchen wir Sie: die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Das Bündnis lebt vom Engagement und Ideen Vieler. Ich lade Sie ganz herzlich zum Mitgestalten ein und freue mich, Sie als Partner des Bündnisses begrüßen zu dürfen.

Ihr

Julian Osswald
Oberbürgermeister



Zur Initiative Lokale Bündnisse für Familie allgemein

Bundesweit gibt es mittlerweile an rund 670 Standorten Lokale Bündnisse für Familie. Doch Freudenstadt ist erst das vierte in der Region Nordschwarzwald. In direkter Nachbarschaft befindet sich das Lokale Bündnis für Familie in Horb, durch welches Freudenstadt in der Gründungsphase Unterstützung erhalten hat.
Der Erfolg dieser seit 2004 vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend getragenen und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanzierten Initiative überzeugt.

Impressionen aus Freudenstadt