Stadtnachricht

Neue Bodenrichtwertkarte wird veröffentlicht


Als Grundlage für die Bodenrichtwerte dienen abgeschlossene Kaufverträge der vergangenen zwei Jahre. Aus diesen wird in einem sogenannten Regressionsverfahren ein Richtwert gebildet. Daraus ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb einer bestimmten Zone ersichtlich. Somit können Kaufinteressenten und Bauwillige ihre Finanzierung für Bauland und Grundstücksbau vorantreiben. Die neue Bodenrichtwertkarte kann hier eingesehen werden



Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK