18_Sommer_Kienberg_Friedrichsturm_Skulptur_Rosen.jpg
Seite vorlesen

15. Schwarzes Wasser
Wolf Bröll
Fußgängerzone Reichsstraße

Aus einem in Oberhessen vorkommenden schwarzen Diabas-Findling hat der Bildhauer Wolf Bröll seine Plastik als „Schwarzes Wasser“ herausgearbeitet. Die leicht schräg abfallende Gesteinsoberfläche erhielt von Künstlerhand Glanz und Glätte. Die sanfte, hügelige
Landschaft schimmert je nach Lichteinfall dunkel oder hellsilbrig. Der massige Basaltkubus verführt zum Berühren und Vergleichen naturbelassener Außenseiten mit der künstlerisch gestalteten Gesteinsoberfläche. Leicht fließendes Wasser steht im Gegensatz zu dem
schweren statischen Stein, der aus der Gesteinsschicht des Devon stammt und über Jahrmillionen von der Natur gestaltet wurde.

  • Schwarzes Wasser

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt beim Newsletter von Freudenstadt an und seien Sie immer up to date.

Newsletter-Anmeldung
Nach oben