18_Sommer_Kienberg_Friedrichsturm_Skulptur_Rosen.jpg
Seite vorlesen

16. Heliopolis
Wolf Bröll
Fußgängerzone Reichsstraße

Als erste Skulptur von Wolf Bröll wurde der Obelisk (Heliopolis = Stadt des Lichts) in der von ihm als solcher definierten Kunststadt
Freudenstadt aufgestellt. In Anlehnung an die alten Ägypter und Römer schuf der Bildhauer ein angenehm humanes Herrschaftszeichen
von drei Meter Höhe aus fein gemasertem Carrara-Marmor. Die Oberfläche ist im Gegensatz zu der strengen Form des Obelisken
wellig-verspielt gestaltet und bietet so gemäß dem Thema Heliopolis ein reizvolles Lichtspiel. Wolf Bröll nimmt mit diesem Obelisken auch Bezug zu der von Stadtbaumeister Schickhardt vor 400 Jahren aus Italien übernommenen Baukunst der Renaissance.

  • Heliopolis

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt beim Newsletter von Freudenstadt an und seien Sie immer up to date.

Newsletter-Anmeldung
Nach oben