Motorradfahrer im Schwarzwald
Seite vorlesen

38. Renaissance
Wolf Bröll
Zwischen Ärtzehaus Straßburger Straße und Kienberg

Das Skulpturenensemble „Renaissance“ von Wolf Bröll ist ein markanter Punkt auf dem Skulpturenweg. Wolf Bröll nimmt hierbei Bezug zur Geschichte der Stadt. Freudenstadt wurde 1599 in der Zeit der Renaissance erbaut. Schickhardt, der Baumeister der
Stadt, ließ sich dabei von italienischer Architektur inspirieren und schuf als Zeichen der Stadt den heute noch größten Marktplatz Deutschlands, umgeben von südländischen Arkaden. Wolf Bröll verwendet für die bis zu 3,50 m hohen sieben unterschiedlich gestalteten Obelisken griechischen Marmor und Schwarzwaldgranit und stellt diese einander gegenüber. Das Kunstwerk entstand 1999 aus Anlass des 400-jährigen Stadtjubiläums Freudenstadts.

  • Renaissance

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt beim Newsletter von Freudenstadt an und seien Sie immer up to date.

Newsletter-Anmeldung
Nach oben