18_Sommer_Kienberg_Friedrichsturm_Skulptur_Rosen.jpg
Seite vorlesen

40. Barbenbrunnen
David Fahrner
Vorplatz der Evangelischen Stadtkirche

Der Barbenbrunnen ist in Freudenstadt beliebt; jeder kennt ihn. Er steht seit 1957 mit seinem großen dickleibigen Brunnenrand aus Buntsandstein und hellblau gefärbten Boden am Kirchvorplatz gegenüber der in Winkelhakenform und Renaissancestil gebauten
berühmten Stadtkirche. Die Skulptur zeigt in realistischer Weise fünf goldene Barben als schwimmende lustige Wasserspeier. Doch
diese Goldbarben haben hier noch historische Bedeutung: Sie kommen nämlich im herzoglichen Wappen von Montbeliard (Mömpelgard) vor, woher Stadtgründer Herzog Friedrich l. von Württemberg (1557-1608) stammte. Darum befinden sich auch zwei goldene Barben im Stadtwappen von Freudenstadt.

  • Barbenbrunnen

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt beim Newsletter von Freudenstadt an und seien Sie immer up to date.

Newsletter-Anmeldung
Nach oben