Aufgrund der aktuellen Pandemielage sind die Stadtbücherei sowie die Ortsbüchereien bis auf Weiteres geschlossen - alle entliehenen Medien sind bis 21. Mai 2021 verlängert.
Die Stadtbücherei bietet aber seit 18. Januar einen Medien-Abholservice an.


Bestellte Medien können dann zu einem vereinbarten Termin abgeholt und entliehene Medien im Gegenzug zurückgegeben werden.

Direkt Online Medien bestellen
Bitte senden Sie Ihre Bestellung mindestens 24 Stunden vor Ihrem Termin an die Stadtbuecherei (stadtbuecherei@freudenstadt.de).

Direkt online Termin vereinbaren
Zur Buchung eines Termins wählen Sie bitte folgende Stelle aus: „Amt für Bildung, Familie und Sport/Stadtbücherei“ und denken Sie daran, Ihre Benutzernummer im Feld Bemerkung mit anzugeben.

Für die Bestellung können Sie auch weiterhin die Funktion des Merkzettels im Leserkonto im Bereich „Mediensuche und Leserkonten“ nutzen. Darin kann man alle Medien aufnehmen, die man ausleihen möchte, eine Excel-Liste erstellen lassen und direkt per E-Mail an die Bücherei senden (stadtbuecherei@freudenstadt.de).

Die Leserinnen und Leser müssen eine Medizinische Maske tragen. 
Weiterhin sind alle zurzeit entliehenen Medien bis 21. Mai 2021 verlängert. Die Leserinnen und Leser können also, sofern sie nichts Neues ausleihen möchten, die Medien noch solange behalten.
 
Noch Fragen: Dann neh­men Sie per E-​Mail oder te­le­fo­nisch Kon­takt mit der Stadt­bü­che­rei auf.


Die Stadt­bü­che­rei Freu­den­stadt im Stadt­haus bie­tet Ihnen rund 15.000 Me­di­en an.

  • Romane, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Ratgeber
  • verschiedene Zeitschriften
  • Hörbücher und –spiele (Audio-CDs), CD-ROMs, DVDs
  • Spiele

Unser Online-Service

Informationen rund um die Stadtbücherei

Unsere Öffnungszeiten:

Aufgrund der aktuellen Situation sind die Öffnungszeiten derzeit ausgesetzt.
Montag 14:30 bis 18:00 Uhr
Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 14:30 bis 18:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr


  • Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: kostenlos
  • Schüler und Studenten ab 16 Jahre: 7,50 Euro Jahresgebühr
  • Erwachsene: 15,00 Euro Jahresgebühr

Die Ausleihzeit beträgt drei Wochen und kann zweimal verlängert werden.

Über unsere Fernleihe bei der Badischen Landesbibliothek können Sie auch Fachbücher ausleihen, die nicht bei uns in der Stadtbücherei Freudenstadt vorhanden sind. Dieser Service ist kostenpflichtig.
Die Stadtbücherei finden Sie im Stadthaus

Marktplatz 65

Barrierefreier Zugang über das Café Pause

Gebührenordnung der Stadtbücherei | PDF (nicht barrierefrei)

Teilortbücherei Dietersweiler


Im Alten Schulhaus | Telefon: 07441 2028 Ortschaftsverwaltung
Geöffnet mittwochs 17:00 – 18:30

Teilortbücherei Wittlensweiler: Bücherei für Kids


in der Ortschaftsverwaltung, neben der Forchenkopfschule
Erwin-Hils-Weg 4
Geöffnet dienstags an Schultagen 16:00 – 18:00 Uhr

Unsere Lesetipps für Sie

Unsere neuen Lese- und Hörtipps:


  • Für Kinder ab 4 Jahren:
    Ein Hund namens Drei
    von Stephen King (2021 Betz)
     
    Dass der Hund den Namen Drei trägt kommt nicht von ungefähr. Er hat nur drei Beine. Außerdem hat er kein Zuhause. Meistens macht ihm das aber nichts aus, denn er ist ein heiterer kleiner Hund, der alles spannend findet und das Leben genießt. Vielleicht begegnet er irgendwann ja doch rein zufällig jemandem, der ihn gerne aufnimmt?
    Ein Bilderbuch, das von Anderssein erzählt und davon, dass es für jeden irgendwo ein Zuhause gibt.
    Verfügbar als Bilderbuch in der Stadtbücherei.

    Lesetipp von Miriam Degreif
  • Für Kinder ab 8 Jahren:
    Die Tierwandler – Unser Lehrer ist ein Elch
    von Martina Baumbach (2020 Thienemann)
     
    Hier wird eine witzige und abenteuerliche Schulgeschichte erzählt. Wie es sich gehört, läuft in dieser Schule natürlich nicht alles ganz normal. Die Sport-AG, für die einige Kinder ausgewählt werden, ist nämlich keine gewöhnliche AG – denn auch die Kinder sind nicht gewöhnlich: sie können sich in Tiere verwandeln…
    Der erste Band einer magischen Reihe.
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei und eAudio in der Onleihe.

    Lesetipp von Miriam Degreif
  • Das rote Adressbuch
    von Sofia Lundberg (2018 Goldmann Verlag)
     
    Das Buch erzählt die Lebensgeschichte einer betagten, aber geistig regen Frau. Doris lebt im Hier und Jetzt und erinnert sich anhand ihres roten Adressbuches an die Menschen in ihrem Leben. Und ihr Leben war sehr aufregend. Von Stockholm nach Paris, dann nach New York und während des Zweiten Weltkrieges wieder zurück nach Europa... Aber es geht nicht um die Orte, sondern um die Menschen in Doris' Leben. Jetzt hat sie nur noch Jenny, ihre Großnichte, mit der sie sehr verbunden ist. Doris will, dass Jenny ihre Geschichte erfährt und damit auch ein wenig ihrer eigenen Geschichte.
    Ein bewegendes Buch..
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei.

    Lesetipp von Priska Giek
  • Das Haus der Frauen
    von Laetitia Columbani (2020 S. Fischer)
     
    Die Rechtsanwältin Solene muss mit ansehen, wie sich ein Mandant nach einer Gerichtsverhandlung das Leben nimmt. Damit kommt sie nicht zurecht. Sie wird von der Arbeit freigestellt. Ihr Psychologe rät ihr etwas Sinnstiftendes zu tun. Sie nimmt die ehrenamtliche Tätigkeit als "öffentliche Schreiberin" an, um psychisch wieder auf die Beine zu kommen. "Im Haus der Frauen", ein Haus für Notleidende, schreibt sie Briefe für ganz unterschiedliche Bewohnerinnen.
    Das Buch erzählt auf zwei Zeitebenen, die Geschichte von Solene im heutigen Paris und gleichzeitig die Geschichte der mutigen, unerschrockenen Blanche Peyron, die das Haus der Frauen vor ca. einhundert Jahren, im Rahmen der Heilsarmee, gründete.
    Man möchte in diesem Haus nicht leben, aber es ist gut, dass es das Haus gibt. Nach der Lektüre versteht man die Frauen in Notlagen besser.
    Wirklich ein lesenswertes Buch.
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei.

    Lesetipp von Priska Giek
  • Three Women –Drei Frauen  
    von Lisa Taddeo, (2020 Piper Verlag)
     
    Ein großartig geschriebenes, von Anfang an fesselndes Buch. Drei wahre Geschichten über drei unterschiedliche Frauen, ihre Wünsche, ihre Sexualität, ihre schwierigen verstörenden Beziehungen zu Männern zwischen Lust und Macht
    Die Autorin landete mit diesem Buch sofort auf Platz 1 der Bestsellerlisten der New York Times und Sunday Times.
    Durch die detailliert beschriebenen Einblicke in die weibliche Sexualität evtl. nicht für jeden Geschmack. Die bekannten dreiteiligen Shades of Grey-Romane wirken gegen diesen brillant geschriebenen Tatsachenbericht fast wie Jugendbücher.
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei.
     
    Lesetipp von Sabine Winter
  • Rosemary – Wege des Glücks
    von Margaret Kaine (2020 Lübbe)
     
    Wie Aschenputtel in den 70 er Jahren: Rosemary wächst in sehr armen Verhältnissen auf. Durch den Brand des Elternhauses verliert sie auch ihre Mutter. Als Rosemary neue Papiere braucht, gibt es bei der Geburtsurkunde ein Problem. Es stellt sich heraus, dass sie die Enkelin einer sehr reichen Familie ist, die sie damals zur Adoption freigegeben hat. Und es gibt noch mehr Geheimnisse ...
    Verfügbar als EBook in der Onleihe.

    Lesetipp von Alice Rosell
  • Vom Aufstehen - Ein Leben in Geschichten
    von Helga Schubert (2021 dtv)
     
    Mit der Titelgeschichte des Erzählbands hat die Autorin vergangenes Jahr den Ingeborg-Bachmann-Preis gewonnen. Die erste Einladung zu diesem Literatur-Wettbewerb in Klagenfurt 1980 durfte die DDR-Bürgerin wie auch weitere „literarische Einladungen“ in den Westen, nicht annehmen. Inzwischen ist das Buch für die Shortlist des Leipziger Buchpreises 2021 nominiert.
    Es sind persönliche, unter die Haut gehende, aber gleichzeitig auch zeitgeschichtliche Texte einer beeindruckenden Schriftstellerin, die in ihren mehr als 80 Lebensjahren fast ein Jahrhundert deutsche Geschichte, inkl. der deutsch-deutschen Teilung durchlebt hat.
    Unbedingt Lesen!
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei.

    Lesetipp von Kerstin Matz
  • Die kleine Bücherei in der Church Lane
    von Rachael Lucas (2020 insel TB)
     
    England, ein kleines Cottage in den Cotswolds, eine ausrangierte (rote) Telefonzelle, die zur Bücherei umfunktioniert wird, eine 96-Jährige Exzentrikerin, sympathische und nervtötende DorfbewohnerInnen, mittendrin eine erholungsbedürftige Mittdreißigerin: diese Zutaten ergeben einen unterhaltsamen, vergnüglichen Schmöker.
    Bestens geeignet, um ein paar Stunden abzutauchen!
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei.
     
    Lesetipp von Kerstin Matz
  • Wild & Cosy – Wärmende Rezepte für kalte Tage
    von Julia Crawley (Fotos), Saskia van Deelen (Rezeptentwicklerin) und Vera Schäper (Grafikerin) (2020 Thorbecke)
     
    Eine Reise durch Schottland mit tollen stimmungsvollen Fotografien, ansprechenden Texten und Appetit machenden Rezepten vom Whisky-Zitronen-Honig-Porridge bis zum Shortbread mit Karamell und Schokolade. So kann die Zeit bis zur nächsten Reise überstanden werden. „Fools look for tomorrow, wise men use tonight.“
    Verfügbar als Buch in der Stadtbücherei.
     
    Lesetipp von Kerstin Matz


Diese und noch viele andere digitale Medien (E-Books, E-Audios, auch E-Zeitschriften und Zeitungen) können Sie beim Stöbern entdecken und mit gültigem Büchereiausweis ausleihen.