Amtliche Bekanntmachung

Aufstellung und Auslegung der 1. Änderung der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften über das Gebiet des Bebauugnsplanes "Riedgasse Ost" in freudenstadt-Wittlensweiler


Der Gemeinderat der Stadt Freudenstadt hat am 26.03.2019 in öffentlicher Sitzung beschlossen, die Satzung über die örtlichen Bauvorschriften für das Gebiet des Bebauungsplanes „Riedgasse Ost“ in Freudenstadt-Wittlensweiler nach § 74 Abs. 6 LBO i.V.m. §§ 2 und 13 BauGB zu ändern und den Entwurf für die Dauer eines Monats öffentlich auszulegen.
Das Planungsgebiet „Riedgasse Ost“ liegt im östlichen Randbereich von Freudenstadt-Wittlensweiler - östlich des Bebauungsplanes „Sportzentrum Wittlensweiler“ und nördlich des Bebauungsplanes „Höhe III“. Das Gebiet wird im Süden durch den Höhenweg mit einseitiger, südlicher Bebauung begrenzt. Im Westen bildet die Riedgasse die Grenze des Geltungsbereichs und im Osten markiert die bestehende Oberflächenfreileitung die Geltungsbereichsgrenze. Die Bebauung des "Biegel" im Norden des Gebietes begrenzt den Bereich bis hin zur unbebauten Fläche zur Aacher Straße. Die örtlichen Bauvorschriften werden für den gesamten o.g. Bereich geändert. 

Ziele und Zwecke der Planung
Im Zuge bislang geführter Gespräche mit Bauwilligen wurden Gestaltungswünsche geäußert, die nicht den derzeit geltenden örtlichen Bauvorschriften entsprechen. Mit Blick auf die Heterogenität der verwendeten Fassadenmaterialien in dem vom Bestand geprägten Teil des Baugebietes entlang der Straßen Riedgasse und Biegel sollen nun die örtlichen Bauvorschriften geändert werden und eine breitere Vielfalt an Materialien für die Fassadengestaltung zugelassen werden. Weiter sollen mit der Änderung auch PV- und Solaranlagen auf Flachdachgaragen zugelassen werden. Aus Gründen des Klima- und Naturschutzes sollen Schottergärten im Bereich der nicht überbaubaren Grundstückflächen nicht zulässig sein.

Öffentlichkeitsbeteiligung / Auslegung:
Der Entwurf der Satzungsänderung wird mit Begründung vom

15.04. bis einschließlich 17.05.2019 (Auslegungsfrist)

im Technischen Rathaus, 2. OG, Flur, Marktplatz 64, 72250 Freudenstadt, von Montag bis Donnerstag vormittags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, nachmittags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, donnerstags bis 17.30 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr öffentlich ausgelegt.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben können. Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Freudenstadt, den 29.03.2019
gez. Dr. Stephanie Hentschel
Bürgermeisterin

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK