Zeitraum

alternativ:


Stichwort
Veranstaltungsart
Stadtteil

Veranstaltung

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Eine Szene aus dem Stück "Die verlorenen Ehre der Katharina Blum": Ein Lehrstück über das fragile Gleichgewicht zwischen den Rechten des Individuums. Foto: Peter Empl
Mi, 11. Oktober 2017
20:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

von Heinrich Böll und Margarethe von Trotta, Schauspiel mit Live-Musik
Inszenierung: Badische Landesbühne Bruchsal

Beschreibung
^
Beschreibung
Heinrich Bölls Erzählung beschreibt die zugespitzte gesellschaftspolitische Lage in der Bundesrepublik der 70er Jahre und bleibt darüber hinaus ein Lehrstück über das fragile Gleichgewicht zwischen den Rechten des Individuums, staatlichen Machtbefugnissen, Pressefreiheit und Menschenwürde. Die Badische Landesbühne zeigt die Fassung der Regisseurin Margarethe von Trotta, die Bölls Erzählung 1975 zusammen mit Volker Schlöndorff verfilmte. Die Inszenierung wird begleitet von einer Live-Band, die Titel von „Ton Steine Scherben“ und andere Songs aus dieser Zeit interpretiert.
Katharina Blum sitzt gerade am Frühstückstisch, als ein Einsatzkommando der Polizei ihre Wohnung stürmt. Foto: Peter Empl   

Ein Einsatzkommando der Polizei stürmt die Wohnung einer jungen Frau. Katharina Blum, so ihr Name, sitzt gerade am Frühstückstisch. Sie hat am Abend zuvor auf einer Party Ludwig Götten kennengelernt und mit ihm die Nacht verbracht. Der des Mordes und des Bankraubs verdächtige Götten wurde beschattet, konnte aber vor dem Zugriff aus der Wohnung fliehen. Für den ermittelnden Kommissar Beizmenne und Staatsanwalt Hach ein blamabler Fehlschlag.
Umso rücksichtsloser wird nun mit Katharina verfahren: Nicht nur, dass man die bisher Unbescholtene in die Rolle einer gewaltbereiten Anarchistin drängt. Die halbgaren Ergebnisse des Verhörs werden gleich an den Reporter Tötges weitergereicht, der sie für die ZEITUNG ausschlachtet, Katharina an den gesellschaftlichen Pranger stellt und ihr Umfeld diffamiert. Selbst vor einem Besuch auf der Intensivstation bei Katharinas schwerkranker Mutter schreckt er nicht zurück. Beizmenne indes gelingt es, Ludwig Götten zu orten und festzunehmen.
Auch nachdem ihre Mutter stirbt, will Katharina nicht davon abrücken, Tötges ein Interview zu geben. Als er unverschämt und zudringlich wird, endet die Situation in einer Katastrophe,…

Ein Lehrstück über das fragile Gleichgewicht zwichen den Rechten des Individuums, staatlichen Machtbefugnissen, Pressefreiheit und Menschenwürde. Foto: Peter Empl
 

Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Kurhaus
Lauterbadstrasse 5
72250 Freudenstadt
Stadtteil: Kernstadt Freudenstadt
Treffpunkt
^
Treffpunkt
Theater im Kurhaus
Kosten
^
Kosten
Eintritt: 26 Euro / 23 Euro / 20 Euro
             Schülerkarten 5 € auf ausgewählten Plätzen
             (gegen Vorlage des Ausweises bei Kartenkauf und Einlass)
Hinweise
^
Hinweise
  • Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie freien Eintritt mit der "Schwarzwald Plus"-Karte
  • Diese Veranstaltung ist barrierefrei
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK