Zeitraum

alternativ:


Stichwort
Veranstaltungsart
Stadtteil

Veranstaltung

Vater

Mi, 22. März 2017
20:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Tragikomödie von Florian Zeller, ausgezeichnet mit dem Prix Molière 2014 als Bestes Stück
Hauptrolle: Ernst Wilhelm Lenik
Inszenierung: Konzertdirektion Landgraf, Titisee-Neustadt
Beschreibung
^
Beschreibung
Das Besondere an Vater ist die ungewöhnliche Erzählstruktur. Aufgebaut ist die Handlung nicht chronologisch, sondern aus Sicht des 80jährigen auf seine Erlebniswelt. Durch diesen hinterhältigen Trick des französischen Erfolgsautors wird der Zuschauer emotional an die Hauptperson gebunden, erlebt mit ihr dieselben Momente des Glücks, teilt mit ihr die Augenblicke des Ausgeliefertseins, erfährt mit ihr die ungreifbare Veränderung von Personen und Dingen und kann wie sie immer weniger unterscheiden: Was ist Realität, was Wahn oder Wunschvorstellung, was Halluzination oder fixe Idee.
Klingt nach einem traurigen Theaterabend? Das Gegenteil ist der Fall. Zellers Text provoziert das Lachen. Die komödiantische Dynamik ergibt sich aus den abrupten Stimmungsschwankungen der Hauptperson.
 
 
Irgendwas Seltsames passiert. Als hätte ich kleine Löcher. Im Gedächtnis. Kriegt keiner mit. Aber ich, ich spüre es.
 
Der 80jährige André merkt, dass sich etwas verändert. Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung und versucht, vor Anne, seiner älteren Tochter, den Eindruck aufrecht zu erhalten, alles sei in Ordnung.

Wohnung oder Heim - das ist hier die Frage! Keine leichte Entscheidung, vor der die Kinder Andrés stehen. Szene aus "Vater", Fotorechte: Sabine Haymann Szene aus "Vater", Fotorechte: Sabine Haymann

Wobei ganz offensichtlich ist, dass er allein nicht mehr zurechtkommen kann.
Also organisiert Anne für ihn Pflegehilfen, mit denen er sich aber ständig zerstreitet. Ein alter Mann, für den sich der Alltag mehr und mehr in ein verwirrendes Labyrinth verwandelt, auf der Spurensuche nach sich selbst. Weil seine Wahrnehmung sich immer weiter verschiebt, gerät André in eine Welt, in der seine Biografie nicht mehr gilt, weil die Welt, in der sie entstanden ist, mehr und mehr verblasst,…
 

Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Kurhaus
Lauterbadstrasse 5
72250 Freudenstadt
Stadtteil: Kernstadt Freudenstadt
Kosten
^
Kosten
Eintritt: 26 € / 23 € / 20 € / Schülerkarten 5 € auf ausgewählten Plätzen
(gegen Vorlage des Ausweises bei Kartenkauf und Einlass)
Hinweise
^
Hinweise
  • Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie freien Eintritt mit der "Schwarzwald Card"
  • Diese Veranstaltung ist barrierefrei
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK