Ortsvorsteher:
Willi Armbruster

Verwaltungsstelle Grüntal-Frutenhof

Forchenkopfstraße 8
72250 Freudenstadt
Stadtteil: Grüntal-Frutenhof
07443 6233
E-Mail senden / anzeigen

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch: 08:20 bis 11:20 Uhr

Grüntal-Frutenhof

Geschichte

Grüntal wurde 1100 als „Grindelen“ erstmalig urkundlich genannt. Daraus entstand 1278 Gruntal und erst später Grüntal. Der Teilort Frutenhof wurde 1470 urkundlich als Hof und Lehengut beschrieben. Beide Teilorte wurden mehrmals von ihren Lehnsherren verkauft, bis sie 1807 an Freudenstadt angegliedert wurden. Seit 1583 hat Grüntal/Frutenhof eine eigene Pfarrei, die mit der im Jahr 1592 gebauten Johannes Kirche ein markantes Wahrzeichen bekam. Die evangelische Kirche, die in Grüntal steht, wurde mit einem romanischen Turm und einem gotischen Chor gebaut. Das Kirchenschiff zeigt eine Mischung aus Gotik und Renaissance. Heinrich Schickhardt, der Baumeister, der auch Freudenstadt gebaut hat, gab der Johannes Kirche ihre schöne Form und eine „besondere Note“.

Blick auf Frutenhof

Heute

haben sich beide Teilorte zu einem beliebten und attraktiven Wohnort in intakter Landschaft und gutem sozialem Umfeld entwickelt. 16 Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe bieten rund 50 Arbeitsplätze. Die herrliche Kulturlandschaft wird von zwei landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieben bewirtschaftet. Zwei sehr gute Gasthäuser laden den naturverbundenen Tagesgast oder Urlauber zum Verweilen ein. Mit 605 Metern über dem Meer, liegt Grüntal in einem Seitental des Glatttals am „Stockerbach“. Der Teilort Frutenhof liegt ein Kilometer nördlich und ist mit 670 Metern über dem Meer etwas höher gelegen. Die Wassertretanlage lädt Jung und Alt ein, etwas für die Gesundheit zu tun.

Blumenpracht in Grüntal


Grüntal/Frutenhof verfügt über eine Freiwillige Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr und einen Kindergarten. Schützenverein, CVJM, Tischtennisclub, Motorradfreunde, der Kirchenchor, eine Sängergruppe, Gymnastikgruppen und der Seniorenkreis bieten ein reges Vereinsleben – da ist für jeden etwas dabei. Mit dem Neubaugebiet „Klinge“ haben junge Familien die Möglichkeit, ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen.


Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK