Das Freudenstädter Stadtfest von oben
Seite vorlesen

Veranstaltung

Lesung "Das Scheißleben, meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend"

Portrait Andreas Altmann
Mi., 23. November 2022
19:30-21:30 Uhr

Mittlerweile gehört Andreas Altmann als gefragter Reisejournalist zu den erfolgreichsten Autoren Europas, hat neben 22 Büchern auch regelmäßige Artikel im Stern, der ZEIT und GEO.
^
Beschreibung

Wenn Andreas Altmann an diesem Abend aus seiner Biografie „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“ liest, werden selbst hartgesottene Bücherfreunde nervlich und emotional auf eine ernste Probe gestellt. Ist Andreas Altmann heute mehrfach preisgekrönter Autor mit mehr als 20 eigenen Büchern und Lebensmittelpunkt in Paris, so bestanden die ersten, die wichtigsten und prägendsten Lebensjahre fast nur aus Gewalt, Erniedrigungen, Angst und familiärem Horror, der kaum in Worte zu fassen ist. Andreas Altmann hat seine Kindheit in Worte gefasst - in derbe, scharfe Worte, die selbst in ihrer Brutalität nur erahnen lassen, was er erlebt (sollte man sagen überlebt?) hat als Kind und Jugendlicher.

Andreas Altmann liest aus seiner schockierenden Biografie

Es wird ein impulsiver Leseabend mit einem Mann, dem man nur eine Frage stellen möchte: „Wie kann es sein, dass Sie überhaupt noch leben und das alles erreicht haben?“ Nach allem, was ihm widerfahren ist, hat Andreas Altmann dennoch das Abitur geschafft und nach unzähligen Lebensstationen als Spüler, Privatchauffeur, Anlageberater, Straßenbauarbeiter, Buchklubvertreter, Nachtportier, Dressman, Postsortierer, Parkwächter und Fabrikarbeiter ist er heute einer der gefragtesten deutschsprachigen Autoren (ab 1996 Bücher veröffentlicht, bis heute 22 Titel, davon sieben Bestseller)!

Er absolviert unter anderem ein dreijähriges Studium mit Abschluss am Mozarteum in Salzburg, lebt in einem indischen Ashram, in einem Zenkloster in Kyoto und reist durch Asien, Australien, Afrika und Nord- und Südamerika. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Paris zieht es Altmann nach New York. Dort studiert er an der New York University. Zurück in Deutschland veröffentlicht er erste Reportagen in deutschen und internationalen Magazinen und Zeitungen. Für seine Reisereportagen und auch seine Biografie, aus der er in Freudenstadt liest, wird er gleich mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Egon Erwin Kisch-Preis und dem Seume-Literaturpreis. Andreas Altmanns Beiträge erscheinen regelmäßigen in den Magazinen GEO, Stern und der ZEIT.

Doch heute wird es um all das Erfolgreiche nicht gehen - es geht um den harten Weg, der ihn prägte als Kind, der ihn scheitern und verzweifeln und letzten Endes über sich hinauswachsen ließ!

^
Veranstaltungsort
Kurhaus
Lauterbadstrasse 5
72250 Freudenstadt
^
Treffpunkt

Kurhaus

^
Kosten

10 EUR

^
Hinweise
  • Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie freien Eintritt mit der "Schwarzwald Plus"-Karte
  • Diese Veranstaltung ist barrierefrei
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt beim Newsletter von Freudenstadt an und seien Sie immer up to date.

Newsletter-Anmeldung
Nach oben