„Testpflicht für alle Einreisende“


Am 01. August 2021 ist eine neue Einreiseverordnung in Kraft getreten, nach der alle Personen ab 12 Jahre bei der Einreise nach Deutschland einen aktuellen negativen Testnachweis vorlegen müssen – es sei denn, sie sind vollständig geimpft oder genesen.

Galt die Testpflicht bisher schon für die Einreise per Flugzeug, ist sie seit Sonntag auch für Reisen mit der Bahn, auf dem Schiff oder im Individualverkehr ausgeweitet worden.

Der Testnachweis darf maximal 48 Stunden bei Antigen-Tests oder 72 Stunden bei einem PCR-Test zurückliegen. Für die Berechnung dieser Zeiträume ist der Zeitpunkt der Einreise maßgeblich. Bei Virusvariantengebieten verkürzt sich die Frist bei Antigen-Tests auf 24 Stunden.

Weiterhin entfällt die Kategorie „einfaches“ Risikogebiet. Es gibt ab sofort nur noch 2 Kategorien, welche bei der Einreise zu berücksichtigen sind:

Hochrisikogebiete (mit 10 Tage Quarantäne für Nicht-Geimpfte/Nicht-Genesene; nach 5 Tagen Freitesten möglich; für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne nach dem 5. Tag der Einreise automatisch)

Virusvariantengebiete (in der Regel keine Verkürzung der Quarantäne möglich).

Eine Kurzübersicht der neuen Einreiseregeln finden Sie auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums. Wichtige Fragen und Antworten Informationen zur Einreise nach Deutschland zur neuen Einreiseverordnung hat die Bundesregierung für Sie zusammengestellt.