Biomarkt und Discounter am Hauptbahnhof sollen bald kommen


Den Weg dafür hatte der Gemeinderat mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan „Hauptbahnhof“ frei gemacht. Die Stadtverwaltung treibt die Planung derzeit weiter voran. „Wenn alles glatt läuft, können die Märkte Mitte nächsten Jahres eröffnen. Viele Leute warten schon lange auf einen Biomarkt“, so Rudolf Müller, Leiter des Amts für Stadtentwicklung.

Areal mit 12.200 Quadratmetern

Das Areal zwischen Campus Schwarzwald und Hauptbahnhof ist rund 12.200 Quadratmeter groß. Der Bebauungsplan schafft den rechtlichen Rahmen für drei Gebäude, hauptsächlich für  Dienstleistung, Einzelhandel und Gastronomie. Darüber hinaus sollen Wohnungen entstehen. 150 Parkplätze für Autos sind vorgesehen, davon 32 in einer Tiefgarage. Ferner sieht der Bebauungsplan 38 Abstellplätze für Fahrräder vor.

Versorgung der Südstadt

Der Discounter soll die Südstadt und das Campus-Areal versorgen, ebenso das Quartier mit 60 neuen Miet- und Eigentumswohnungen, die in der Bahnhofstraße entstehen sollen.  Der Biomarkt zieht voraussichtlich Kundschaft aus dem ganzen Stadtgebiet an.

Der Bebauungsplan schreibt Lärmschutz an den Supermärkten vor. Außerdem soll es zwischen 22 und 6 Uhr keine Anlieferung geben.

Verkehrsgünstig gelegen

Das Gebiet gilt alleine durch den Bahnhof in direkter Nachbarschaft als verkehrstechnisch gut angebunden, aber auch über das vorhandene Straßennetz sowohl Richtung Innenstadt als auch zu den Bundesstraßen 28 und 294.