Konzertherbst im F23 startet


Die „FDS Musicdays“ präsentieren Stars wie Jan Plewka von Selig, eine Jazznight voller Jazzpreisträgern und „Poems on the Rocks“. Der F23-Jazzclub startet mit Ausnahmetrompeter Joo Kraus.

Die neuen Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten für einige Angebote im Treff in der Forststraße 23 werden sich dabei ab Herbst leicht verändert. So finden die F23-Kids, der offene Treff für Grundschulkinder, nun von Dienstag bis Freitag jeweils von 14 Uhr bis 16 Uhr statt. Das Open House öffnet seine Pforten für Jugendliche von Dienstag bis Freitag jeweils von 16 Uhr bis 19 Uhr. Donnerstags heißt es: „Girls Only“.

Eintritt überwiegend frei

Für junge Erwachsene gibt es ab Oktober jeden Samstag Livemusik im F23. Der Eintritt ist überwiegend frei. Einlass ist jeweils 19 Uhr. Die Konzerte starten ab 20 Uhr. Neben Bands aus der Region wie „Die Zahnfee“ oder „AlleHackbar“, die sich über Jahre eine feste Fangemeinde erspielt haben, konnten auch Bands wie die Red-Hot-Chili-Peppers-Cover-Band „Blut, Zucker, Sex, Magie“ aus Freiburg, „Gracefire“ aus Ludwigsburg oder die Toten-Hosen-Cover-Band „Bonnie & Clyde“ engagiert werden.

Sänger von "Selig"

Die „FDS Musicdays“ finden diesmal von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. Oktober, im F23 statt. Den Auftakt macht Jan Plewka, der Sänger der Band „Selig“ (Bild, Foto: Sven Sindt), mit seinem Soloprogramm. Die Jazznight gestalten mit der Formation Kersting/ Heideprim/ Lee/ Kuhn vier Jazzpreisträger des Landes. Den Abend eröffnet das Lukas-Wögler-Quartett. Zum Abschluss des Festivals präsentieren „Poems on the Rocks“ mit Rock‘n‘Lyrics eine Zeitreise durch die Rockgeschichte.

Jazz-Größen kommen

Der F23-Jazzclub öffnet am Donnerstag, 29. September, mit Startrompeter Joo Kraus wieder seine Tore. Das Konzert findet im Rahmen des „Black Forest Jazz Festivals“ statt, das an 16 verschiedenen Orten im Nordschwarzwald stattfindet. Im Oktober kommt Ausnahmegitarrist und Jazzpreisträger Baden-Württemberg Christoph Neuhaus mit dem norwegischen Gitarristen Johan Leijonhufvud ins F23.

Im September startet das F23 eine Kooperation mit der Musik- und Kunstschule. Am Freitag, 23. September, werden in einer Vernissage erstmals Kunstwerke von ukrainischen Kindern gezeigt, die diese in Freudenstadt gemalt haben. Am Freitag, 14. Oktober, folgt dann die Vernissage „Wie wir Euch sehen“, in der Landtagsabgeordnete im Portrait gezeigt werden, portraitiert von Schülerinnen der Musik- und Kunstschule.

Weitere Informationen zu Programm und Vorverkauf: www.f23-fds.de