Stadtbücherei holt Meinungsbild ein


Der Fragebogen, dessen Teilnahme anonym ist, kann entweder in der Stadtbücherei Freudenstadt oder online unter www.freudenstadt.de/umfrage2016 bis zum 17. April 2016ausgefüllt werden. Das Team der Stadtbücherei freut sich, wenn sich viele jetzige und auch zukünftige Leserinnen und Leser an der Umfrage beteiligen.

Hintergrund für die Umfrage ist die Angebotserweiterung der Stadtbücherei Freudenstadt. Seit Oktober letzten Jahres können digitale Medien ausgeliehen werden. Nun wurde das Angebot um 50 neue digitale Zeitschriften und Zeitungen erweitert. Sie ergänzen die bisherigen 5.000 Angebote des onleihe Verbunds „eBib Nordschwarzwald“, dem die Stadtbücherei beigetreten ist. In Zusammenarbeit mit dem Bibliotheksverbund werden im weiteren Jahresverlauf neue Titel hinzukommen.
 
Die aktuellen Zahlen der Stadtbücherei zeigen die steigende Nachfrage nach elektronischer Ausleihe. Pro Monat werden circa 300 digitale Medien (eBooks, ePapers, eAudios) ausgeliehen. „Wir freuen uns, dass die Möglichkeit, Bücher und Zeitungen online zu lesen, angenommen wird. Wir sind mit dem Start der „Onleihe“ sehr zufrieden. Um das Angebot, aber auch den Service und die Öffnungszeiten noch besser an die Bedürfnisse der Leserinnen und Leser anzupassen, hoffen wir nun auf eine rege Teilnahme an der Umfrage der Stadtbücherei.“, so Petra Weinbrecht, Amtsleiterin für Bildung, Familie und Sport.
 
Weitere Informationen zur Umfrage sowie zum Angebot der Stadtbücherei gibt es bei Kerstin Matz, Leiterin der Stadtbücherei, telefonisch unter 07441 890 255, oder im Internet unter www.freudenstadt.de/buch.