Oberbürgermeister stellt sich der Bevölkerung vor


Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am vergangenen Freitag einen Bewerber, den derzeitigen Stelleninhaber Oberbürgermeister Julian Osswald, zur Oberbürgermeisterwahl zugelassen. Dennoch möchte die Stadt Freudenstadt den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, den Kandidaten kennen zu lernen und Fragen zu stellen. Der Ablauf der Kandidatenvorstellung ist genauestens geregelt und wird von Bürgermeister Gerhard Link geleitet. Dem Bewerber stehen 20 Minuten Redezeit zur Verfügung. Anschließend hat die Bevölkerung die Möglichkeit, Fragen an den Bewerber zu stellen. Pro Bürger sind maximal zwei Fragen zugelassen. Wenn keine Fragen mehr gestellt werden, hat der Bewerber zwei Minuten Zeit für ein abschließendes Statement. „Mit dieser Veranstaltung möchten wir Interesse an der wichtigen Wahl zum Amt des Oberbürgermeisters wecken. Wir wünschen uns eine hohe Wahlbeteiligung als Ausdruck für die Bedeutung des Amtes für unsere Stadt.“, so Link.