Städtischer Energiebericht 2008-2018


Freudenstadt geht dank eines zukunftsorientierten Managements beim Thema Energieverbrauch mit gutem Beispiel voran. Seit 2008 sind die CO2-Emissionen bei der Straßenbeleuchtung sowie bei den Strom- und Wärmeverbrauchen in städtischen Gebäuden deutlich gesunken. Im Jahr 2018 wurden 1000 Tonnen weniger CO2 ausgestoßen als im Jahr 2008. Das entspricht einer CO2-Einsparung von ca. 35 %. Neben den tatsächlichen Verbrauchseinsparungen führte u.a. die Reduktion des CO2-Emissionsfaktors für Strom der Stadtwerke Freudenstadt zu einer Absenkung der Emissionen. Der Emissionsfaktor ist geringer; der Anteil der erneuerbaren Energien höher als im Bundesdurchschnitt. Das geht aus dem Energiebericht hervor, den endura Kommunal im Auftrag der Stadtverwaltung erstellt hat.

Zum Energiebericht im pdf-Format