Brennholzverkauf beim Baubetriebsamt


Die 12 Holzpolter sind markiert und können ab sofort betrachtet werden.

Das Holz besteht aus Weich- und Hartholz, zum Teil ist es auch gemischt. Die Bäume kommen aus dem städtischen Gebiet und haben teilweise größere Astgabeln und Faulstellen. Da es sich auch um Alleebäume handelt, kann Metall im Holz vorkommen.

Bis zum 21.02.2020 können Sie pro Polter ein Gebot abgeben.
Das Mindestgebot pro Polter liegt bei 70,00 €.

Die Gebote sind im Sekretariat des Baubetriebsamts, Bärenwiesen 6, in einem verschlossenen Umschlag mit der Kennzeichnung „Brennholzverkauf“, abzugeben.