Nichts, was uns passiert

Nichts, was uns passiert
Mi, 27. November 2019
20:00 Uhr

Schauspiel von Bettina Wilpert
Inszenierung: Badische Landesbühne Bruchsal
^
Beschreibung
Anna und Jonas landen sturzbetrunken im Bett. Als sie aufwacht dämmert ihr, dass sie von ihm vergewaltigt wurde und es über sich ergehen ließ. Sie zeigt ihn an (allerdings erst nach zwei Monaten Wut und Depression), die Ermittlungen beginnen, der Fall zieht Kreise. Aber was sie als Vergewaltigung erlebt hat, war für ihn nicht der beste, aber ohne den geringsten Zweifel einvernehmlicher Sex. Jonas fühlt sich gebrandmarkt, stigmatisiert, Anna sieht sich als Falschbeschuldigerin diffamiert. Denn bald wird überall über den Fall gesprochen, in der Universität, in der ganzen Stadt. Wer hat Recht? Was ist in besagter Nacht wirklich passiert?
 
Berichte von Anna und Jonas, von Freunden, Verwandten, Uniprofessoren, WG-Mitbewohnern und Arbeitgebern ergeben ein widersprüchliches, komplexes Bild. Der Staatsanwaltschaft gelingt es nicht, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Anna zieht die Anklage nach langwierigen Ermittlungen schließlich zurück! In Nichts, was uns passiert wird gezeigt, wie unsere Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.
Könnte es, fragt man sich, zwei halbe Wahrheiten geben, die hier fatal aufeinandertreffen? Brisantere Fragen kann die Literatur inmitten der #MeToo-Bewegung wohl kaum stellen.
^
Veranstaltungsort
Kurhaus
Lauterbadstrasse 5
72250 Freudenstadt
^
Treffpunkt
Theater im Kurhaus
^
Kosten
26 € / 23 € / 20 €
Schüler/Studenten 5 € auf ausgewählten Plätzen
(gegen Vorlage des Ausweises bei Kartenkauf und Einlass)

an den Vorverkaufsstellen: Theaterkasse im Kurhaus (Tel.: 07441 / 864-732), Tourist Information am Marktplatz (Tel.: 07441 / 864-730), Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Kniebis (Tel.: 07442 / 7570)
^
Hinweise
Parken im Parkhaus Kurhaus möglich

  • Diese Veranstaltung ist barrierefrei
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken