Die Bildungslandschaft der Stadt Freudenstadt entwickelt sich stetig weiter. Mit der Gründung der Initiative "Hochschulcampus Nordschwarzwald e.V." im Mai 2016, nahm das Projekt Masterstudiengang in Freudenstadt Fahrt auf. Nur drei Jahre später wird Richtfest auf dem neuen Campus, in der Nähe des Freudenstädter Hauptbahnhofes, gefeiert. Entstanden ist eine hochmoderne Laborhalle mit über 800 qm Forschungsfläche und Vorleseräume. Außerdem entsteht eine Konferenzhalle, Verwaltungsgebäude sowie Punkthäuser für studentisches Wohnen direkt am Campus. 

Möglich wird der Aufbau der neuen Universität am Standort Freudenstadt durch den Zusammenschluss von führenden Industrieunternehmen der Region, der Universität Stuttgart, der IHK, des Landkreises und der Stadt Freudenstadt. 

Studieren in Freudenstadt

Vorlesungen zu den Bereichen Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit im Maschinenbau und der produzierenden Industrie werden ab dem Wintersemester 2019/20 in Freudenstadt gehalten.
Dank der engen Verzahnung zwischen der Universität Stuttgart und den Unternehmen der Region ist ein besonders hoher Praxisbezug in der universitären Lehre hergestellt. Die Studierenden von heute, sind die Mitarbeiter der Region von morgen.

Sie wollen in Freudenstadt studieren?
Hier geht es direkt zum CAMPUS SCHWARZWALD

Unternehmensgründung, Forschung und Weiterbildung


Ergänzend zum Masterstudiengang sind am Standort Freudenstadt berufliche Weiterbildungsangebote sowie Verbundforschung und Promotionsprogramme geplant. Hier bietet der Campus den Rahmen für unternehmensnahe Forschung sowie berufliche Weiterbildung für die Firmen der Region. Im angeschlossenen Forschungslabor können neben den Studierenden auch die Universität Stuttgart und die Unternehmen der Region Forschung an aktuellen Themen aus der Unternehmenspraxis betreiben. Daraus entsteht ein wertvoller Wissenstransfer aus der Theorie in die Produktion.
Darüber hinaus bietet der Campus im angeschlossenen Technologiezentrum die Infrastruktur für Ausgründungen und Start-ups. 

Erfahren Sie mehr aus erster Hand: www.campus-schwarzwald.de

Leuchtturmprojekte in Freudenstadt

Mit dem Campus Schwarzwald wird der Standort Freudenstadt in Zukunft Mittelpunkt innovativer Forschungen und Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung sein. 
Seit April 2019 findet am Campus der Aufbau und der Betrieb eines 5G-Transferzentrums statt. Dadurch bietet sich für die Unternehmen in der Region die Möglichkeit, Ergebnisse der laufenden 5G-Forschung für sich zu nutzen und erste Anwendungen, Produkte und Dienstleistungen direkt vor Ort zu erproben.
Damit sind dem Rahmenangebot am Campus längst noch keine Grenzen gesetzt. Künftig sollen weitere Leuchtturmprojekte folgen und so die Fachkompetenz des Campus Schwarzwald durch eigene Veranstaltungen, wie das geplante Fachkolloquium 2020, unterstreichen.

Von der Vision zur Vorlesung

Von der Vision zum Start
Zum Vergrößern bitte auf die Darstellung klicken.