Den jungen Menschen hinter der Bewerbungsmappe entdecken.

Immer mehr mittelstädtische und kleinere Unternehmen, Handwerksbetriebe sowie öffentliche und soziale Einrichtungen haben Schwierigkeiten, qualifizierte und zum Unternehmen passende Auszubildende zu finden. Das Azubi-Speed-Dating zeigt den Betrieben neue Wege auf, direkt mit potenziellen Azubis in Kontakt zu kommen. Veranstalter ist die Wirtschaftsförderung der Stadt Freudenstadt in Kooperation mit dem Landkreis Freudenstadt, der Stadt Horb und der DIALOGmanufaktur aus Rottenburg.

Die Idee

Die zentrale Idee ist, den persönlichen Kontakt zwischen Betrieb und Nachwuchskräften in den Mittelpunkt zu stellen. „Der erste Eindruck“ zählt und soll jenseits klassischer Bewertungsmuster die Frage beantworten: „Passen wir zusammen?“ Noten, Zeugnisse und Bewerbungsmappen spielen an diesem Tag keine Rolle. Damit wird kein Bewerbungsverfahren ersetzt, jedoch durch eine schnelle, direkte und persönliche Ebene im Vorfeld ergänzt. Es geht darum, den jungen Menschen mit seinen Stärken zu entdecken.

Nachdem das Debüt 2019 in Freudenstadt mit über 300 Schülerinnen und Schüler sowie 50 Unternehmen eine rundum gelungene Veranstaltung war, wird das Format auch im dieses Jahr wieder angeboten. Hier ist ein jährlicher Wechsel des Veranstaltungsortes zwischen den Städten Horb und Freudenstadt geplant. Das nächste Azubi-Speed-Dating findet am 05. November 2020 in Horb statt - ein den geltenden Vorschriften entsprechendes Schutz- und Hygiene-Konzept umgesetzt. ABGESAGT und verschoben auf Frühjahr 2021

Mitmachen ist einfach

Unternehmen aus dem Landkreis, die sich beteiligen wollen, finden die Anmeldeformulare gesammelt hier. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

Im Vorfeld der Veranstaltung werden für Unternehmen eine Onlinevorstellung am 21.09.2020 sowie Infoveranstaltungen am 08.09.2020 in Freudenstadt und am 17.09.2020 in Horb angeboten. Weiter Informationen finden Sie auch im aktuellen Flyer

Direkt zu den Anmeldeformularen


Unsere Kooperationspartner

Ohne Kooperation ist Wirtschaftsförderung nicht möglich. Deshalb arbeiten wir mit folgenden Partnern zusammen: