Marktplatz aus der Vogelperspektive

Wo soll's hingehen?

Standort Freudenstadt

Freudenstadt hat sich als Kur- und Urlaubsstadt ein Begriff über die Landesgrenzen hinaus gemacht. In den letzten Jahren hat sich Freudenstadt auch zu einem Gewerbestandort von erheblicher Bedeutung entwickelt. Aus Familienbetrieben, die Ihre Wurzeln beispielsweise im 19. Jahrhundert haben, sind mittlerweile international agierende Unternehmen mit mehreren hundert Beschäftigten geworden.

Worin liegt aber der Erfolg des Standortes Freudenstadt und seiner Firmen begründet? Warum hat sich neben der Gastronomie und dem Kur- und Erholungswesen das produzierende Gewerbe als ein weiterer Wirtschaftszweig entwickelt? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: In Freudenstadt hat man es schon immer verstanden einen Dreiklang aus Wohnen, Arbeiten und Leben zu bilden.

Freudenstadt ist nicht zuletzt deshalb ein attraktiver Standort geworden, weil diese Mischung in den vergangenen Jahrzehnten erhalten worden ist - bis heute: Nach einem harten Arbeitstag zum Entspannen in das Freudenstädter Panorama-Bad oder auf ein Viertele in einer der zahlreichen gastronomischen Betrieben? In Freudenstadt kann jeder nach seiner "Fasson" glücklich sein - das bedeutet, dass die Menschen und damit auch gut ausgebildete Arbeitskräfte gerne in Freudenstadt sind. Und wo Menschen mit Know-how sind, da sind auch Betriebe, die dem international immer stärkeren Wettbewerb und der Globalisierung gewachsen sind.


Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK