Dienstleistung

Gesplittete Abwassergebühr - Ermittlung/Änderung befestigter Grundstücksflächen für die Niederschlagswassergebühr

Ab 01.01.2010 werden Schmutzwasser und Niederschlagswasser wie folgt getrennt berechnet:

1. Nach dem Schmutzwasseranteil (je Kubikmeter
Frischwasser aus öffentlichen und privaten Versorgungs-anlagen sowie sonstigen Einleitungen).

2. Nach dem Niederschlagswasseranteil (nach Größe und Art der bebauten und befestigten Flächen, die in das öffentliche Kanalnetz entwässern).

Die der Kanalisation zugeführte Niederschlagswassermenge kann man nicht direkt messen. Deshalb ist auch hier, ähnlich wie bei der Schmutzwassergebühr (Frischwassermaßstab), ein Maßstab zu wählen, der die wahrscheinliche Menge der Einleitung von Niederschlagswasser in die Entwässerungsanlage wiederspiegelt. Zulässig und anerkannt ist, dass die Menge des eingeleiteten Niederschlagswassers von der Größe der angeschlossenen bebauten und befestigten Flächen des Grundstücks abhängt. Daher werden diese Flächen zukünftig Grundlage für die Berechnung der Niederschlagswassergebühr sein, soweit das Niederschlagswasser in die Kanalisation abgeleitet wird.

Das bedeutet für Grundstücke mit vielen versiegelten Park-, Hof- oder Terrassenflächen beziehungsweise für Gebäude mit großen Dachflächen fallen vergleichsweise hohe Kosten an, wenn der Niederschlag über eine Entwässrungsanlage des Eigenbetriebs abgeleitet wird. Durch das Gebührensplitting werden somit finanzielle Anreize geboten, Flächen zu entsiegeln, Regenwasser aufzufangen und zu nutzen - zum Beispiel für Toilettenspülung und/oder Gartenbewässerung.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Änderungen (Versiegelungen bzw. Entsiegelungen) an den angeschlossenen Flächen (Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr) dem Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Stadt Freudenstadt innerhalb eines Monats mitzuteilen sind. Wir verweisen hierzu insbesondere auf die §§ 43, 46 der Abwassersatzung der Stadt Freudenstadt.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu
Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen
siehe Formulare
Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage
Bitte beachten Sie, dass sämtliche Änderungen an den angeschlossenen Flächen (Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr) dem Eigenbetrieb Abwasserbeseeitigung Stadt Freudenstadt innerhalb eines Monats mitzuteilen sind. Wir verweisen hierzu insbesondere auf die §§ 43, 46 der Abwassersatzung der Stadt Freudenstadt. 
weitere Hinweise
^
weitere Hinweise
Formulare
^
Formulare
Satzungen
^
Satzungen
Broschüren
^
Broschüren
verwandte Dienstleistungen
^
verwandte Dienstleistungen

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK