Dienstleistung

Vergabe einer Hausnummer

Eine Hausnummer ist die Bezeichnung, die ein bestimmtes Gebäude in einer Straße oder einem Ort eindeutig identifiziert. Sie dient der Adressierung, Orientierung und der Auffindbarkeit eines Gebäudes. In Deutschland wird die Hausnummer amtlich vergeben. Sie wird in amtlichen Verzeichnissen wie dem Liegenschaftskataster und dem Grundbuch festgehalten, und ist Teil der amtlichen Lagebeschreibung einer Immobilie.

In Freudenstadt wird das gängige System der straßenweisen Nummerierung angewandt, die wechselseitige Nummerierung, auch „Orientierungsnummerierung“ oder „Zickzackprinzip“ genannt. Hierbei erhält die rechte Straßenseite die geraden und die linke Straßenseite die ungeraden Hausnummern. Durch die unterschiedliche Größe der einzelnen Grundstücke kommt es oft vor, dass numerisch nebeneinander liegende Nummern sich nicht gegenüber stehen. Dieses kann vermieden werden, indem dann Nummernbereiche ausgelassen werden.

Wenn sich Veränderungen im Baubestand ergeben und keine freien Hausnummern mehr zur Verfügung stehen, werden bei der straßenweisen Nummerierung die Nummern mit Zusätzen ergänzt. Notwendig ist dies etwa nach einer Grundstücksteilung, bei der Schließung von Baulücken oder wenn auf einem Grundstück ein weiteres, vom Hauptgebäude unabhängiges Haus entsteht. Als Zusatz wird dann eine nachgestellte Zahl (z.B  /1) verwendet. Ist das System allzu stark durchbrochen, kann eine Umnummerierung der ganzen Straße notwendig werden.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu
verwandte Dienstleistungen
^
verwandte Dienstleistungen

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK