Dienstleistung

Naturdenkmale

 

Gebiete mit einer Fläche bis zu 5 Hektar (flächenhafte Naturdenkmale) oder Einzelbildungen der Natur (Naturgebilde), deren Schutz und Erhaltung
  1. zur Sicherung und Entwicklung von Lebensgemeinschaften oder Lebensstätten bestimmter wild lebender Tier- und Pflanzenarten,
  2. aus wissenschaftlichen, ökologischen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen oder kulturellen Gründen oder
  3. wegen ihrer Eigenart, Seltenheit, Schönheit oder landschaftstypischen Kennzeichnung
erforderlich sind, können durch Rechtsverordnung zu Naturdenkmalen erklärt werden.
Die Beseitigung des Naturdenkmals und alle Handlungen, die zu einer Zerstörung, Veränderung oder Beeinträchtigung des Naturdenkmals oder seiner geschützten Umgebung führen können, sind nach Maßgabe der Rechtsverordnung verboten.
Zuständig für den Vollzug der Rechtsverordnung ist die Stadt Freudenstadt (Bauverwaltungs- und Umweltschutzamt).

Auf der Gemarkung der Stadt Freudenstadt gibt es einige Großbäume oder Baumgruppen, die als Naturdenkmal ausgewiesen sind. Sie sind in einem schriftlichen Verzeichnis benannt und haben außerdem am Stamm eine Kennzeichnung als Naturdenkmal.
Das Verzeichnis kann beim Bauverwaltungs- und Umweltschutzamt der Stadt Freudenstadt eingesehen werden.
Des weiteren gibt es noch ein flächenhaftes Naturdenkmal, die „Quellmulde Wittlensweiler“, in der Nähe des Sportplatzes Wittlensweiler.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK