Dienstleistung

Verkehrsüberwachung

Die Verkehrsüberwachung ist eine wichtige Maßnahme zur Durchsetzung sicherheitsrelevanter Verkehrsvorschriften. Die Einhaltung von Verkehrsregeln geschieht in erster Linie durch die Selbstkontrolle.
Versagt die Selbstkontrolle, wie es im Straßenverkehr häufig der Fall ist, wird die externe Kontrolle durch Dritte notwendig.
Die Kontrollen erhöhen in der Umgebung der Kontrollstelle die Verkehrssicherheit, was mit dem Rückgang der Unfallraten nachgewiesen wurde.
Die Überwachung der Geschwindigkeit hat zudem, wie jede Kontrollmaßnahme im Straßenverkehr, eine präventive Wirkung, indem sie vor übermäßigen Verstößen abschreckt und das Vertrauen in die Rechtsordnung bewahrt.
Geschwindigkeitsverstöße tragen zu etwa 25% der Unfälle mit Personenschaden und 50% aller Unfälle mit Getöteten bei. Es wird daher kritisiert, dass die Überwachung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf den Straßen zu lückenhaft erfolgt.

Warum Verkehrskontrollen?

Ziel ist es, dass die sicherheitrelevanten Verkehrsvorschriften in schutzwürdigen Zonen, besonders in der Nähe von Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheimen, am Schulweg sowie an unfallträchtigen Straßen und Kreuzungen eingehalten werden. Die Überwachung dient dazu, das Unfallrisiko zu minimieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.
Die Überwachung findet neben polizeilichen Maßnahmen auch durch das Baurechts- und Ordnungsamt statt.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu
Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung




Folgende Regelsätze gelten für Pkw ohne Anhänger und Motorräder.
(Strafen für Pkw mit Anhänger und Lkw ab 3,5 t zul. Gesamtgewicht hier beim KBA)
Ab 40 Euro kommen zuzüglich Gebühren und Auslagen hinzu.

innerhalb geschlossener Ortschaften (gilt auch für 30 km-Zone !)
bis 10 km/h 15,- EUR
11-15 km/h 25,- EUR
16-20 km/h 35,- EUR
21-25 km/h 80,- EUR, 1 Punkt
26-30 km/h 100,- EUR, 3 Punkte
31-40 km/h 160,- EUR, 3 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
41-50 km/h 200,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
51-60 km/h 280,- EUR, 4 Punkte, 2 Monate Fahrverbot
61-70 km/h 480,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot
über 70 km/h 680,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

außerhalb geschlossener Ortschaften (z.B. Landstraße, Autobahn, auch in Baustellen)
bis 10 km/h 10,- EUR
11-15 km/h 20,- EUR
16-20 km/h 30,- EUR
21-25 km/h 70,- EUR, 1 Punkt
26-30 km/h 80,- EUR, 3 Punkte
31-40 km/h 120,- EUR, 3 Punkte
41-50 km/h 160,- EUR, 3 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
51-60 km/h 240,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
61-70 km/h 440,- EUR, 4 Punkte, 2 Monate Fahrverbot
über 70 km/h 600,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

Sonstiges
^
Sonstiges
Geschwindigkeitsmessgeräte der Stadt Freudenstadt

Digitale Geschwindigkeitsmessanlage ES (Einseitensensor) 3:0

Den Kern der Anlage bildet der Sensorkopf mit fünf optischen Helligkeitssensoren. drei der fünf Sensoren überbrücken die Straße rechtwinklig zum Fahrbahnrichtungsverlauf, der vierte und fünfte dagegen schräg versetzt. Die Sensorebene mit allen fünf Sensoren ist in der Regel parallel zur Fahrbahn ausgerichtet, wobei die Blickrichtung des Sensors über die Straße je nach Einsatzbedingung abweichen kann. Das Messprinzip beruht auf einer „Weg-Zeitmessung″. Die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges ergibt sich dabei aus der Zeit, in der das zu messende Fahrzeug die Messbasis durchfährt. Bei der Durchfahrt wird in jedem der fünf Sensoren ein Helligkeitsprofil des gemessenen Fahrzeuges erfasst, digitalisiert und gespeichert.
Aus den abgetasteten Helligkeitsprofilen der drei parallelen Sensoren wird der zeitliche Versatz ermittelt, um dann die Geschwindigkeit zu errechnen. Die Anlage kann abseits der Straße positioniert werden und eignet sich besonders für Messungen in Kurven und für eine beweissichere Front- und Heckdokumentation von Motorradfahrern, die bisher wegen des fehlenden vorderen Kennzeichens nicht möglich war.

Infrarot-Geschwindigkeitsmessgerät Leivtec XV2

Das Infrarot-Geschwindigkeitsmessgerät Leivtec XV2 kann uneingeschränkt überall eingesetzt werden, im Kurvenbereich, für die Geschwindigkeitskontrollen in Wohngebieten und verkehrsberuhigten Zonen genauso wie an Hauptverkehrs- und Schnellstraßen. Es ist für die kommunale Verkehrsüberwachung genauso geeignet wie die Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei

Impressionen aus Freudenstadt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK